Der Ablauf einer Bestattung. Gestalten Sie die wichtigsten Stationen des Abschieds nach Ihren Wünschen.

Der Sterbefall eines lieben Menschen erschüttert uns immer. Selbst dann, wenn er abzusehen war. Dennoch müssen in kurzer Zeit viele Entscheidungen getroffen und umgesetzt werden.

Hier wollen wir Ihnen einen umfassenden exemplarischen Überblick darüber geben, wie dieser Weg des Abschieds  aussehen kann. Er vermittelt Ihnen in zehn Schritten die wichtigsten Eckpunkte für die Organisation einer Beisetzung. Hier geht es also um einen allgemeinen Rahmen zur Orientierung und Entscheidungsfindung. Natürlich haben Sie darüber hinaus zahlreiche Optionen zur individuellen Ausgestaltung, für Ergänzungen und persönliche Wünsche.

Die Wahl der Bestattungsart.

Eine Beisetzung bietet viele Möglichkeiten, dem Charakter des Verstorbenen zu entsprechen. Deshalb steht am Anfang des Gesprächs die Wahl der Bestattungsart: traditionelle Erdbestattung oder Feuerbestattung. Von dieser Entscheidung hängt der gesamte nachfolgende Prozess der Beerdigung ab. Eine Feuerbestattung bietet viele Möglichkeiten, für die letzte Ruhe seines Angehörigen einen besonderen Ort außerhalb des klassischen Friedhofs zu finden. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Wir erledigen alle Formalitäten:

Damit Sie keine Angst vor den Formalitäten haben müssen, kümmern wir uns um ihre Abwicklung und alle Behördengänge: von der Abmeldung aller Versicherungen und Mitgliedschaften bis zur Beantragung der Sterbeurkunden.

Richtig Abschied nehmen:

Für viele Menschen ist das Abschiednehmen am offenen Sarg ein schwerer Schritt. Doch unserer langen Erfahrung nach ist er notwendig und wichtig für den Trauerprozess. Im freundlichen und friedlichen Ambiente unseres Hauses bieten wir Ihnen die Gelegenheit, diesen Schritt behutsam zu gehen.

Die Beerdigung:

An welchem Ort soll Ihr Angehöriger seine letzte Ruhe finden? Auf dem Friedhof, im Wald, auf See? Wir helfen Ihnen, die richtige und passende Entscheidung zu treffen.

Im Todesfall zuerst einen Arzt rufen!

Sollte sich in Ihrem Umfeld ein Todesfall ereignen, rufen Sie bitte unbedingt sofort einen Arzt, zum Beispiel den Hausarzt oder den ärztlichen Notdienst. Erst nach dessen Besuch und dem Ausfüllen des Totenscheins wenden Sie sich an einen Bestatter Ihres Vertrauens. Sollte sich der Sterbefall in einem Krankenhaus, Altenheim oder Hospiz ereignen, so kümmert sich das Pflege- oder Krankenhauspersonal um die Organisation des Arztes.

Die Wahl der Bestattungsart.

Eine Beisetzung bietet viele Möglichkeiten, dem Charakter des Verstorbenen zu entsprechen. Deshalb steht am Anfang des Gesprächs die Wahl der Bestattungsart: traditionelle Erdbestattung oder Feuerbestattung. Von dieser Entscheidung hängt der gesamte nachfolgende Prozess der Beerdigung ab. Eine Feuerbestattung bietet viele Möglichkeiten, für die letzte Ruhe seines Angehörigen einen besonderen Ort außerhalb des klassischen Friedhofs zu finden. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Das Beratungsgespräch – persönlich und einfühlsam.

Eine Beerdigung bietet viele Möglichkeiten zu einer persönlichen Gestaltung. Wir unterstützen Sie bei Ihrer individuellen Entscheidung. Soll die Beisetzung z. B. traditionell oder modern sein? Ist eher an eine Kirche oder Trauerhalle gedacht? Welcher Blumenschmuck und welche Musik sind passend? In jedem einzelnen Planungsschritt stehen wir Ihnen zur Seite, um alles nach Ihren Wünschen umzusetzen.

Wir erledigen alle Formalitäten:

Damit Sie keine Angst vor den Formalitäten haben müssen, kümmern wir uns um ihre Abwicklung und alle Behördengänge: von der Abmeldung aller Versicherungen und Mitgliedschaften über die Beantragung der Sterbeurkunden.

Aus welchen Kosten setzt sich eine Bestattung zusammen?

Es kommen tatsächlich einige Positionen zusammen, an die man vielleicht erstmal gar nicht denkt, wie z. B. Grabstein- und -Pflege, Blumen, Kosten für die Trauerhalle, Überführung des Verstorbenen, Friedhofsgebühren, Anzeigenkosten usw.

Abholung zur Totenumsorgung:

Die Basis unserer Arbeit ist die würdevolle und professionelle hygienische Versorgung sowie der Transport des Verstorbenen. Denn das Wertvollste ist die Würde des Menschen und das auch über den Tod hinaus.

Richtig Abschied nehmen:

Für viele Menschen ist das Abschiednehmen am offenen Sarg ein schwerer Schritt. Doch unserer langen Erfahrung nach ist er notwendig und wichtig für den Trauerprozess. Im freundlichen und friedlichen Ambiente unseres Hauses bieten wir Ihnen die Gelegenheit, diesen Schritt behutsam zu gehen.

Die Trauerfeier:

Die Gestaltung der gesamten Trauerfeier richtet sich ganz nach Ihren und den Wünschen des Verstorbenen: von der Musik, über die Dekoration bis hin zum Ablauf. Unsere hauseigene Kapelle bietet Platz für über 50 Personen. Hier finden Sie den richtigen Raum, um sich in privater und geschützter Atmosphäre von Ihrem lieben Verstorbenen zu verabschieden.

Die Beerdigung:

An welchem Ort soll Ihr Angehöriger seine letzte Ruhe finden? Auf dem Friedhof, im Wald, auf See? Wir helfen Ihnen, die richtige und passende Entscheidung zu treffen.

Das Nachkaffee:

Gemeinsam lässt sich der Verlust besser tragen und verarbeiten. Die Anteilnahme von Weggefährten und die Erinnerungen an gemeinsam verbrachte Momente spenden Trost. Nach der Beisetzung haben Sie Gelegenheit, bei einem Nachkaffee mit Familie, Freunden und Bekannten zusammenzukommen.